Allgemeine Geschäftsbedingungen.

§ 1 Geltungsbereich, Gegenstand und Abschluss des jeweiligen Vertrages 

(1)  Die folgenden Bedingungen regeln abschließend das Vertragsverhältnis zwischen dem Verkäufer my little bonheur, Inh.: Melanie Mirabel, 28109 Alcobendas, Madrid, Spanien (ESY2054480L), www.mylittlebonheur.com und dem Käufer zustande. Abweichende und / oder andere Vereinbarungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch den Verkäufer. 

(2) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jeder vertraglichen Vereinbarung zwischen dem Anbieter und dem jeweiligen Besteller. Entgegenstehenden AGB des Bestellers wird widersprochen.

§ 2 – Warenangebot und Vertragsschluss

(1) Der Anbieter bietet die im Onlineshop www.mylittlebonheur.com dargestellten Ware zum Kauf an.  Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Durch unterschiedliche Monitoreinstellungen kann es zu Farbabweichungen kommen. Da die Artikel in Handarbeit hergestellt werden, sind Schwankungen und Abweichungen im Erscheinungsbild in seltenen Fällen möglich. 

(2) Der Anbieter liefert von seinem Standort Madrid (Spanien) nach Deutschland sowie in alle übrigen Länder der Europäischen Union und auch ausserhalb der EU. 

(3) Der Kunde kann über die Website des Verkäufers www.mylittlebonheur.com eine Bestellung der Ware vornehmen. Mit der Absendung des Bestellwunsches über den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ nimmt der Besteller das Kaufangebot an. Der Anbieter bestätigt den Vertragsschluss per E-Mail (Vertragsbestätigung). 

(4) Der Inhalt abgeschlossener Verträge wird vom Anbieter gespeichert und dem Besteller per E-Mail in der Vertragsbestätigung übersandt. Dem Besteller wird empfohlen, diese E-Mail auszudrucken oder in sonstiger Weise aufzubewahren.

(5) Bei Lieferhindernissen oder anderen Umständen, die der Vertragserfüllung entgegenstehen würden, informiert der Anbieter den Besteller per E-Mail.

(6) Der Besteller erhält regelmässig eine eMail vom Verkäufer mit den aktuellen Stand seiner Bestellung.  

§ 3 – Preise und Bezahlung

(1) Alle angegebenen Preise sind Euro-Beträge und verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Porto- und Verpackungskosten kommen gemäß der gesonderten Zahlungsbedingungen hinzu. Es gelten stets die Preise aus dem aktuellen Angebot.

(2) Bei Lieferungen außerhalb der Europäischen Union können Zoll und Einfuhrumsatzsteuer anfallen, die vom Besteller beim Empfang der Sendung an die Zollbehörde zu entrichten sind. Diese Abgaben fallen zusätzlich zum Kaufpreis und den Versandkosten an und sind vom Anbieter nicht zu beeinflussen.

(3) Der Anbieter liefert nach Zahlungseingang. Die Zahlungsmethode wählt der Besteller bei Kaufabschluss. Der Anbieter bietet die Zahlungsmethoden via Banküberweisung, PayPal und  Kreditkarte an. 

(a) Für die Zahlung „Vorkasse“ per Überweisung erhält der Besteller die Bankverbindung des Anbieters zusammen mit der Vertragsbestätigung; 

(b) Für die Bezahlart „PayPal“ wird der Besteller zunächst auf eine externe Webseite von PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: "PayPal") geleitet, wo der Besteller seine PayPal-Daten angibt und hierdurch die Bezahlung veranlasst.

(c) Für die Bezahlart „Kreditkarte” wird der Besteller auf die Website des Zahlungsanbieters weitergeleitet, wo er die Daten seiner Kreditkarte (Visa, Mastercard etc.) angibt, von der dann der Zahlbetrag abgebucht wird. Die Zahlungsinformationen sind 100% gesichert.

§ 4 – Versand, Lieferfristen

1) Der Anbieter liefert die Ware nach Zahlungseingang - wie im Bereich “Versand und Zahlung” detailliert dargestellt.

(2) Die Versanddauer und Versandpreise sind ebenfalls im Bereich “Versand und Zahlung” dargestellt. 

(3) Mehrere gleichzeitig bestellte Produkte werden in einer gemeinsamen Sendung geliefert.

(4) Wenn der Besteller die Unzustellbarkeit einer Sendung zu vertreten hat (z.B. wenn der Besteller die Lieferadresse falsch oder unvollständig angegeben hat), erfolgt ein erneuter Zustellversuch nur, wenn der Besteller die Kosten für den erneuten Versand übernimmt. Die erneuten Versandkosten entsprechen den bei Vertragsschluss vereinbarten Versandkosten. Der Anbieter wird dazu dem Besteller die erforderlichen Kosten einer erneuten Zustellung per E-Mail mitteilen. Ein erneuter Versand erfolgt erst nach Zahlungseingang dieser Kosten.

§ 5 – Verbraucher-Widerrufsrecht / Gewährleistung, Mängelhaftung

(1) Einem Besteller, der als Verbraucher kauft, steht ein Widerrufsrecht gemäß den gesetzlichen Bedingungen zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

(2) Einem Verbraucher unanhängig vom Zielland räumt der Anbieter eine 14-tägige Widerrufsfrist auch dann ein, wenn das nationale Recht des Verbrauchers hierfür eine kürzere Frist vorsieht. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

(3) Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Käufer mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) den Verkäufer informieren.

(4) Der Käufer muss die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an den Verkäufer zurücksenden. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Ausnahmen vom Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen über die Lieferung von Waren, für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist, also bei der ein personalisierte Herstellung nach individuellen Kundenwünschen erfolgte.

Unsere persönliche Bitte an den Käufer

Wir bitten bei mangelhafte Lieferung oder jede andere Reklamation uns umgehend eine Nachricht an welcome@mylittlebonheur.com zu senden, um die Reklamation oder den Widerruf-Wunsch direkt und persönlich zu betreuen und zu verarbeiten. Uns liegt persönliche Kundenbetreuung zu jeden Zeitpunkt des Einkaufs sehr am Herzen und wir bieten stets gerne kundenfreundliche Lösungen und Kulanz-Vorschläge an!

§ 6 – Datenschutzhinweise

(1) Der Anbieter erhebt und verarbeitet die vom Besteller im Rahmen seines Einkaufs eingegebenen Daten zum Zwecke der Vertragsbearbeitung und -erfüllung. Dazu gehören insbesondere Name, Anschrift und E-Mail-Adresse des Bestellers. Soweit der Besteller im Rahmen seiner Bestellung weitere Daten angegeben hat (z.B. eine abweichende Lieferadresse oder eine Telefon- und/oder Fax-Nummer), werden auch diese übermittelt.

(2) Der Anbieter verarbeitet die in Absatz 1 genannten Daten elektronisch zur ordnungsgemäßen Vertragserfüllung, insbesondere für den Versand, die Rechnungsstellung und die Verbuchung von Zahlungen. Zum Zwecke des Versands kann der Anbieter die in Absatz 1 genannten Daten des Bestellers auch an das beauftragte Versandunternehmen übermitteln.

(3) Der Anbieter hält die Daten gespeichert, bis alle gegenseitigen Ansprüche aus der Bestellung vollständig erledigt und die handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten für den Anbieter abgelaufen sind.

(4) Nutzt der Besteller für die Zahlung den Dienst von PayPal, gelten für den Zahlungsvorgang ergänzend die PayPal-Datenschutzbestimmungen. PayPal wird dabei als Erfüllungsgehilfe des Bestellers tätig, nicht des Anbieters. Wahlt der Besteller die Bezahlart „Kauf auf Rechnung“ via PayPal Plus, wird er im Bestellprozess gebeten, in die Übermittlung der für die Abwicklung der Zahlung und eine Identitäts- und Bonitätsprüfung erforderlichen Daten an PayPal einzuwilligen. Sofern er einwilligt, werden diese Daten an PayPal übermittelt. Zum Zwecke der eigenen Identitäts- und Bonitätsprüfung übermittelt PayPal oder von PayPal beauftragte Partnerunternehmen Daten an Wirtschaftsauskunfteien und erhält von diesen Auskünfte sowie ggf. Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren, in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen.

(5) Der Besteller kann vom Anbieter jederzeit Auskunft verlangen über die Daten, die er über den Besteller gespeichert hat. Ferner kann der Besteller jederzeit die Berichtigung fehlerhafter Daten verlangen.

(6) Verantwortliche Stelle für den Datenschutz ist der in § 1 Absatz 1 genannte Anbieter.

§ 9 – Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht Spaniens unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gegenüber Verbrauchern mit ständigem Aufenthalt außerhalb Spaniens findet das spanische Recht jedoch keine Anwendung, soweit das nationale Recht des Verbrauchers Regelungen enthält, von denen zu Lasten des Verbrauchers nicht durch Vertrag abgewichen werden kann.

(2) Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen als unwirksam oder undurchführbar erweisen, so soll dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen beschränken.

(3) Der Anbieter ist zur Teilnahme an außergerichtlichen Streitschlichtungsverfahren nicht verpflichtet und nimmt auch nicht an solchen Verfahren teil.